Ganzheitliche Frauenheilkunde

In der heutigen Medizin wird das Thema «Gesundheit» in der Regel geschlechtsneutral behandelt; sie gilt gleichermassen für Frauen wie für Männer. Dabei wird ausser Acht gelassen, dass nebst den unterschiedlichen Organen auch der Hormonhaushalt geschlechtsspezifisch ausgebildet ist; ebenso ist die Wahrnehmung des eigenen Körpers zwischen Frauen und Männern unterschiedlich ausgeprägt.

Ich möchte in meiner Praxis eine ganzheitliche und individuelle Frauenheilkunde anbieten, das heisst, Gesundheit unter dem Aspekt der ‘Frau’ betrachten: das Eingebundensein in eine familiäre Umgebung, der täglich zu leistende Spagat zwischen Beruf – Familie, Gewohnheiten, denen man (frau) sich erst bewusstwerden muss, z.B. Ess-oder Bewegungsgewohnheiten. Nebst dem Blick auf die gegenwärtige Lebenssituation und den aktuellen Moment möchte ich die gesamte Lebensspanne einer Frau beleuchten: es sind dies die Veränderungen, die sich in körperlichen wie seelischen Abläufen manifestieren. Hier gerät oftmals vieles aus dem Gleichgewicht – die Gesundheit ist gefährdet. An diesem Punkt setze ich mit meiner ganzheitlichen Betrachtung unter Zuhilfenahme natürlicher Heilmittel an.

In diesem Zusammenhang ist mir – je nach Situation – eine Zusammenarbeit mit einem schulmedizinischen Arzt sehr wichtig. Denn es gibt viele Situationen in denen gilt es nicht entweder oder, sondern sowohl als auch.