Individuelles Patientencoaching

Der Therapieerfolg erhöht sich nachweislich, wenn der Patient auch ausserhalb der Behandlung etwas verändert. Wenn er z.B. eine bestimmte Eigenaktivität in seinem Alltag einbaut, vielleicht sogar Teile seines Lebensstils optimiert.

Auf dem Weg zu einer gewünschten Verhaltensänderung durchläuft ein Patient verschiedene Stadien, die mit unterschiedlichen Bedürfnissen des Patienten verknüpft sind. Daraus ergeben sich spezifische Anforderungen an die Therapie.

Aus Coaching wird Selbstbefähigung.