Viszeral Therapie

Die Viszeral-Therapie ist das Zusammenführen des Bewegungsapparates mit dem Organsystem. Unsere Organe sind am Bewegungsapparat befestigt und bekommen so ihren Halt und ihren Platz im Körper. Sie haben daher eine starke Verbindung zur Wirbelsäule, zu Becken, Rippen und Schultergürtel, Knochen, Muskeln und Faszien.

Aus vielen Gründen kann es zu Dysfunktionen der Organe kommen: Infektionen, Operationen, falsche Ernährung, schlechte Haltung, Skoliose oder emotionale Belastungen. Die Konsequenz: die belasteten Organe bauen Spannungen auf und übertragen diese in der Folge auf den Bewegungsapparat. Beispielsweise kann Verstopfung oder Blasenentzündung zu Beschwerden am Hüftgelenk oder an der Lendenwirbelsäule führen (Schmerzen, Bandscheibenprobleme, Gleitwirbel…).

Ziel der Behandlung ist die Normalisierung der Disharmonie und die Wiederherstellung des physischen Gleichgewichts innerhalb des Systems der Organe und ihren Strukturen. Die Therapie wirkt ebenfalls unterstützend bei Verspannungen im Bauch, Verdauungsstörungen, psychosomatischen Störungen oder auch bei Stress und Erschöpfung.