Skip to main content

Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie oder Craniosacrale Osteopathie ist eine komplementärmedizinische manuelle Behandlungsform, bei der mittels sanfter Körperberührungen die natürlichen Selbstheilungsmechanismen im Körper aktiviert werden.

Im Mittelpunkt steht das craniosacrale System, welche sich aus Schädel, Wirbelsäule, Kreuzbein, Gehirn- und Rückenmarkshäuten, cerebrospinaler Flüssigkeit (Liquor) sowie den liquorbildenden und -absorbierenden Strukturen zusammensetzt.

Die Anwendungsgebiete reichen vom Neugeborenen bis hin zum älteren Menschen.

Craniosacral Therapie kann sowohl präventiv als auch therapeutisch bei akuten und chronischen Beschwerden angewendet werden.

Anwendungbereiche

  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Kopfschmerzen, Migräne, Kiefer- und Nackenbeschwerden
  • Rückenbeschwerden
  • Regulation der Organe sowie des vegetativen und zentralen Nervensystems
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, psychosomatische Beschwerden
  • stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom
  • chronische Schmerzzustände
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Entwicklungsverzögerungen bei Kindern; bei Schreikindern
  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrations- und Lernschwierigkeiten